Susi

Susi

Retriever-Mix
Hündin
geboren: 08.2009
Fremde: freundlich
Kinder: sollten etwas älter sein
Rüden: OK
Hündinnen: OK

Benny und Susi kamen Anfang des Jahres gemeinsam zu uns, da in ihrem bisherigen Zuhause keine Zeit mehr für die beiden war.Benny ist ein kastrierter, dreifarbiger Schnauzer-Mischlingsrüde.

Er ist stets freundlich und gut gelaunt und möchte seinen Menschen gerne gefallen.
Susi wurde im August 2009 geboren und ist eine nicht kastrierte hübsche Retriever-Mischlingshündin. Sie ist eher der zurückhaltende Teil des Gespanns, aber auch sie begegnet ihren Menschen stets freundlich.

Die beiden hängen sehr aneinander, weshalb es natürlich traumhaft wäre, wenn wir ein gemeinsames Zuhause für sie finden würden, weil Benny schon als Welpe zu seiner Freundin Susi kam.

Kleine Kinder haben in ihrem ehemaligen Zuhause nicht gelebt, daher sollten Kinder im Haushalt sich schon Hundgerecht benehmen können um die beiden nicht zu überfordern.

Die beiden weisen einen guten Grundgehorsam auf und befolgen brav die gängigen Kommandos wie Sitz und Platz. Auch könne sie laut Angaben der Vorbesitzer ein paar Stunden problemlos alleine bleiben, und stellen dabei nichts an. Autofahren ist auch kein Problem.

Andere Haustiere, wie Hunde und Katzen, sollten nicht im neuen Zuhause leben, da die beiden diese jagen wollen würden. Ob ein weiterer Familienhund mit im Haushalt leben kann, muss bei gemeinsamen Spaziergängen getestet werden. Hier entscheidet, wie immer, die Sympathie.

Beide Hunde sind körperlich fit und genießen die Spaziergänge am Tierheim sehr. Wobei Benny altersbedingt natürlich etwas sportlicher ist. Er hätte sicherlich auch Spaß an sportlichen Aktivitäten wie Joggen oder am Rad mitlaufen.

Beide Hunde mögen kein Gewitter und zeigen sich ängstlich bei Feuerwerk.

Im großen und ganzen sind die beiden tolle unkomplizierte Familienhunde die ihren neuen Besitzern mit Sicherheit sehr viel Freude bereiten werden.

Eine gemeinsame Vermittlung der beiden ist zwar nicht Pflicht, aber wir würden uns sehr freuen, wenn das Dreamteam die Chance auf eine gemeinsame Zukunft bekommen könnte.